Nationale Prüfungen

Verden ist der mit Abstand bedeutendste hippologische Mittelpunkt im Pferdeland Niedersachsen. Verden ist die Zentrale der Hannoveraner Pferdezucht und unterhält dort ein Ausbildungs- und Auktionszentrum, das im Jahr ca 1.000 Pferde verkauft, davon über 50% in das Ausland. Daher wundert es nicht, dass gerade auch die nationalen Prüfungen bei den Besuchern aus dem In- und Ausland besondere Beachtung finden und dazu beitragen, dass etwa 30% der Besucher auf diesem Turnier aus dem Ausland nach Verden reisen.

Piaff-Förderpreis
In dieser Dressurprüfung der Kl. S qualifizieren sich die 15 besten Talente bis zum Alter von 25 Jahren, die von dem DOKR in Warendorf benannt werden.

Hannoveraner Reitpferdechampionat
Ein besonderer Höhepunkt ist die Prüfung der besten drei- und vierjährigen Hannoveraner Reitpferde, die für das Bundeschampionat in Warendorf ausgewählt werden.

Hannoveraner Springpferdechampionat

Erneut wird auch das Hannoveraner Springpferdechampiona für vier- bis sechsjährige Pferde in Verden durchgeführt. Diese Prüfungsserie wurde im Jahr 2007 erstmals mit prominenter Beteiligung in Verden durchgeführt.

Hannoveraner Dressurpferdechampionat und Qualifikation zum Bundeschampionat
Das Hannoveraner Dressurpferdechampionat und außerdem eine Qualifikation für die DKB-Bundeschampionate im September, in dem sich fünf- und sechsjährige Dressurpferde aller Rassen für den nationalen Leistungsabgleich in Warendorf empfehlen können. Die Leistungen der Fünfjährigen werden dabei in Dressurpferdeprüfungen der Klasse L abgefragt, die Sechsjährigen stellen ihre Qualitäten in Dressurpferdeprüfungen der Klasse M unter Beweis.