Verden International


Herzlich Willkommen auf der Homepage des Turniers Verden International. Jedes Jahr im August öffnet Verden International für Besucher und Gäste seine Tore und heißt sie herzlich willkommen. 2017 wird das hippologische Großereignis vom 2. bis . August in der Reiterstadt gefeiert. An diesen fünf Tagen stehen die zwei- und vierbeinigen Athleten in Dressur und Springen im Mittelpunkt. Eröffnet wird das Festival durch die Herwart von der Decken-Schau bei der sich die besten Stuten des Hannoveraner Verbandes versammeln. Die Vielfältigkeit des Turniers ist einmalig: Hier wird die gesamte Ausbildungspalette mit allen Altersstufen des Dressurpferdes von den Reitpferdeprüfungen, über die Bundeschampionats-Qualifikationen der Fünf- und Sechsjährigen und das Hannoveraner Dressurpferde-Championat, der Qualifikation zum Nürnberger Burg-Pokal und dem Piaff-Förderpreis bis hin zu einem Grand Prix de Dressage und dem Grand Prix Spezial präsentiert. Im Parcours spielt sich ähnlich Hochkarätiges ab: Internationale Springprüfungen auf CSI**-Niveau, die Hannoveraner Springpferde-Championate und die Amateur-Tour Gaudemus Equis begeistern Pferdefans von nah und fern.  
Werden Sie Teil des Verden Internationals und erleben Sie die Faszination des Pferdesports, das unvergleichliche Verdener Flair und die Verden Country Days.

Meldungen

Sport, Auktion, Atmosphäre - Verden bekommt gute Noten

„Das beste Kompliment kam von einigen Besuchern, die uns gesagt haben, sie hätten das gar nicht wirklich gemerkt, dass die Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde nicht mehr dabei ist,“ so Dr. Werner Schade in seiner Bilanz zum Internationalen Dressur- und Springfestival in Verden. Optisch und atmosphärisch präsentierte sich Verdens Festival freundlich und einladend wie eh und je. Inhaltlich ist die Veranstaltung mit den Hannoveraner Championaten der Reitpferde, Springpferde - und neu - der Dressurpferde, sowie dem CSI und den großen Prüfungen in der Dressur ohnehin nicht wirklich kleiner geworden. » Weiterlesen

Deutscher Meister gewinnt Großen Preis der Reiterstadt Verden

Die Springreiter machten es super-spannend im Großen Preis der Reiterstadt Verden. Einer nach dem anderen unterbot im Stechen, der mit 25.000 Euro dotierten Prüfung, die vorgelegten Zeiten und folgerichtig freute sich der letzte Starter am meisten. Andreas Kreuzer aus Herford, seit wenigen Wochen Deutscher Meister der Springreiter und in Verden vielfältig im Einsatz, sicherte sich im Sattel des Hannoveraner Wallachs Stalido von Stakkato/Calido I den Sieg in der Hauptprüfung des CSI Verden im Reiterstadion. » Weiterlesen

Kira Wulferding und Felix Haßmann dominieren den Tag in Verden

Es sind erfolgreiche Tage in Verden für Felix Haßmann aus Lienen, der beim Internationalen Dressur- und Springfestival von einem Erfolg zum nächsten springt. Nach zwei Auftakterfolgen gewann der 30 Jahre alte Profi mit dem Schimmel SL Brazonado das Championat von Verden - Preis d. Fa. Anheuser-Busch Inbev Deutschland. Wie so oft war das Duo schneller als alle anderen - 37,32 Sekunden - und dazu auch fehlerfrei in der Siegerrunde des internationalen Springens. Während Felix Haßmann sich im Reiterstadion schon freuen konnte, mußte sich Kira Wulferding einige Meter weiter noch etwas in Geduld üben, bis das Endergebnis feststand… » Weiterlesen

Erster Grand Prix Sieg in Verden für Heuberger und Balkenhol

Er heißt Heuberger TSF, ist bildschön, trägt mit Anabel Balkenhol (Münster) eine der deutschen Championatsreiterinnen im Sattel und bescherte seiner Ausbilderin beim Internationalen Dressur- und Springfestival in Verden den ersten Grand Prix-Sieg der noch jungen Karriere. „Klar sind wir sehr zufrieden“, so Anabel Balkenhol nach dem Sieg. Mit 73,62 Prozent setzte sich die Reiterin mit dem Trakehner Hengst, der vor kurzem auch die Zulassung beim Hannoveraner Verband für den Zuchteinsatz erhielt, an die Spitze der Konkurrenz. » Weiterlesen

Zwei deutsche Siege in Verden

Philip Rüping (Mühlen) und Kira Wulferding (Holzhausen) sicherten sich beim Internationalen Dressur- und Springfestival in Verden zwei Tagessiege. Wulferding konnte mit dem acht Jahre alten Breitling W-Nachkommen Benaglio die Einlaufprüfung zum Nürnberger Burg-Pokal für sich entscheiden. Mit 73.17 Prozent trabten Wulferding und der Wallach aus dem Besitz von Sissy Max-Theurer an die Spitze der Konkurrenz im Prix St. Georg Spezial. Am Samstag folgt in Verden die Qualifikation, dann entscheidet sich, wer in Verden das „Ticket“ ins Finale der renommierten Dressurserie für Nachwuchspferde „löst“. » Weiterlesen

Deutsch-französische Siege in Verden

Eine Hannoveraner Stute und ein in Frankreich gezogener Wallach dominierten die Entscheidungen in Verdens Reiterstadion sportlich. Die internationale Youngster Tour und die Mittlere Tour bestimmten am dritten Turniertag die Abläufe im Parcours. Cantara heißt die sieben Jahre alte Hannoveraner Stute von Canstakko, die ihrem Ausbilder Felix Haßmann aus Lienen schon den zweiten Sieg beim Internationalen Dressur- und Springfestival in Verden bescherte. Mit dem französisch gezogenen Querido de Tillard heimste Philip Rüping (Mühlen) einen Sieg ein. » Weiterlesen

Verdener Auktionen - Start in eine Sportkarriere, die auch in das Internationale Dressur- und Springfestival führt

Verdens Internationales Dressur- und Springfestival ist doppelt interessant
geworden: Internationaler Sport vom 3. - 7. August einerseits, Hannoveraner Fohlen und Zuchtstuten-Auktion am 5. und 6. August andererseits. Die Verdener Auktionen sind immer wieder der Auftakt für vielversprechende Karrieren. Beispiele für Auktionsfohlen und -pferde, die im Viereck und Parcours Karriere machen, bietet das Festival selbst. » Weiterlesen

Felix Haßmann trumpft erstmals in Verden auf

Ein Haßmann kommt selten allein und das hat auch Hans-Jörn Ottens nicht überrascht: Der Springreiter wurde in der Siegerehrung der ersten Qualifikation zur Mittleren Tour  „eingerahmt“ von Felix Haßmann (Lienen) und Toni Haßmann (Münster). Felix Haßmann gewann mit SL Brazonado diese erste Prüfung der internationalen Mittleren Tour in fehlerfreien 60,65 Sekunden und war nicht nur davon angetan: „Der Sandboden hier ist sehr gut geworden. Ich war ja schon bestimmt fünf oder sechs Jahre nicht mehr hier und finde es jetzt echt gut“. » Weiterlesen

Ladies first - Hannovers Stuten begeistern

Mit der Herwart von der Decken-Schau der besten dreijährigen Stuten ist das Internationale Dressur- und Springfestival in Verden gestartet und bescherte den Zuschauern ein eindrucksvolles Bild von der Qualität der Pferdedamen. Insbesondere beeindruckte die Siegerin bei den springbetont gezogenen Stuten: German Girl v. Graf Top/Stakkato (Z. u. Ausst.: Willem Klausing GbR, Diepholz) erhielt die absolute Spitzennote 10,0 für ihre Vorstellung im Freispringen. » Weiterlesen